Es war mal wieder Zeit für einen richtigen BBQ-Klassiker, die Armadillo Eggs. Armadillo Eggs sind Hackfleischkugeln gefüllt mit einer Chili und Cheddarkäse. Zum Schluss wird das ganze mit Bacon ummantelt. Ein Traum! Diesmal gab es allerdings eine entschärfte Variante der Armadillo Eggs. Die Chili im inneren wurde durch Minipaprika getauscht um etwas die Schärfe zu reduzieren.

Zubereitung

Aber eins nach dem anderen, los geht es mit dem Hackfleisch. Das Hackfleisch wird gewürzt mit etwas MagicDust, dazu etwas Semmelbrösel oder Panko, eine gehackte Zwiebel und etwas geriebener Käse. Semmelbrösel und geriebener Käse nehme ich in der Regel immer so 2-3 Esslöffel.

wp-1469476119199.jpg

Die Hackfleischmischung

Das ganze wird dann gut vermischt. Als nächstes müssen die Minipaprika bzw. Chilis klein geschnitten werden. Am besten in ca. 2 Zentimeter breite Stücke. Die Kerne und dieses Kerngehäuse muss allerdings entfernt werden. Nun wird der Cheddarkäse in relativ große Würfel geschnitten, idealerweise sollte der Käsewürfel gerade noch so in die Paprika oder Chili passen.

Nun etwas Hackfleisch zur Hand nehmen, flach drücken und ein mit Cheddar gefülltes Stück Paprika oder Chili einrollen.

Die Armadillo Eggs werden gefüllt

Die Armadillo Eggs werden gefüllt

Die Hackfleischkugeln ruhig ein wenig in den Händen rollen, unsere Armadillo Eggs sollten relativ gut verschlossen sein, damit der Käse später nicht rauslaufen kann.

 

Die Eggs werde mit Bacon umwickelt

Die Eggs werde mit Bacon umwickelt

Im nächsten Schritt werden unsere Eggs noch mit Bacon ummantelt. Bei normaler Größe der Armadillo Eggs benötigt man zwei Scheiben Bacon zum kompletten umwickeln.

Zubereitung

Im nächsten Schritt geht es auf den Grill bei ca. 200 Grad in den indirekten Bereich. In ca. 30 Minuten sollten die Armadillo Eggs fertig sein.

Die Eggs auf dem Spirit - indirekter Bereich

Die Eggs auf dem Spirit – indirekter Bereich

Wie nur unschwer zu erkennen ist gab es noch Süßkartoffelwürfel von der Keramikplatte dazu. Ein super Beilage, passt einfach zu allem und ist relativ einfach zuzubereiten.

Nach 15 Minuten auf dem Grill werden die Eggs mit Barbecuesoße eingepinselt. Nach weiteren 5-10 Minuten kann man das wiederholen, je nach Geschmack. Ich hatte auch schon mal eine Chilisoße zum bepinseln genutzt, was auch sehr gut angekommen ist.

wp-1469476149639.jpg

wp-1469476176514.jpg

Die fertigen Armadillo Eggs sollten dann ungefähr so wie auf den Bildern aussehen und herrlich duften. Durch den Zucker in der Barbecuesoße ist die Oberfläche leicht karamellisiert und der Bacon darunter ist trotzdem relativ knusprig. Auf jeden Fall ist der leicht flüssige Cheddar im inneren der Eggs das absolute Highlight. Der Geschmackstraum ist perfekt.

wp-1469476180698.jpg

Armadillo Eggs sind relativ leicht zu machen und auch sehr gut vorzubereiten. Da sie relativ wenig Zuwendung während dem grillen benötigen sind sie echt auch für größere Gesellschaften tauglich.