Eine Mac’n Cheese Bacon Bomb wird mit Makkaroni und je nach Geschmack mit einer Käsemischung gefüllt. Die Bacon Bomb ist relativ einfach zu machen und echt ein wahres Geschmackserlebnis. Ich war vom Ergebnis mehr als begeistert. Für die Füllung hab ich mich für eine Käsemischung aus Cheddar und etwas Mozzarella entschieden. Zusätzlich hab ich auch noch ein paar grüne Pepperonis kleingeschnitten dazugegeben. Aber erstmal der Reihe nach, zuerst die Zutaten besorgen.

wpid-wp-1443085089699.jpg

Für die Bacon Bomb:

  • 1 Kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 Päckchen Bacon
  • Rub (nach Geschmack)
  • Mop-Soße (nach Geschmack)

Für die Füllung:

  • 125g Makkaroni
  • 150g Cheddarkäse
  • 150g Mozzarella
  • Pepperonis
  • getrocknete Tomaten
  • eine Zwiebel
  • etwas Milch

Zuerst hab ich mich um die Füllung der Bacon Bomb gekümmert, die Makkaroni habe ich ganz normal in Salzwasser bissfest gekocht, abgeschreckt und zum kalt werden beiseite gestellt. Nebenbei habe ich dann die Zutaten für die Soße geschnibbelt. Die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten, die Pepperoni (hatte nur diese eingelegten aus dem Glas) in kleine Stücke. Zwiebelwürfel und Pepperoni werden nun in einem Schuss Olivenöl im Topf kurz angebraten, einen kleinen Schuss Milch dazugeben um den Käse darin schmelzen zu können. Mit der Milch kann man so ein bisschen die Konsistenz der Soße steuern, ich musste noch zwei drei mal einen Schluck Milch dazugeben, dass die Soße nicht zu dick wird.

wpid-wp-1443085095622.jpg wpid-wp-1443085100974.jpg

Dann wird ein Netz aus Baconscheiben auf einem Stück Backpapier geflochten. Das Hackfleisch hab ich mit Magic Dust gewürzt dann auf einem weiteren Stück Backpapier ausgerollt bzw. eher flachgedrückt. Das Hackfleisch hatte eine Dicke von ca. 1-2 cm. Nun werden die Nudeln in die Mitte des Hackfleischs gelegt und mit der Soße übergossen. Ich hab die Soße kurz etwas abkühlen lassen und dann die Bacon Bomb mit Hilfe des Backpapierbogen unter dem Hack zusammengerollt. Als letztes wird die Bombe nun noch mit dem Baconnetz ummantelt.

wpid-wp-1443085106712.jpg wpid-wp-1443085111419.jpg wpid-wp-1443085115891.jpg

 

Die Bombe wandert nun bei ca. 160 Grad in den indirekten Bereich meines 47er Kugelgrills. Auf die Kohlen hab ich noch zwei drei Woodchunks geworfen um klein wenig Raucharoma zu bekommen. Zwischendurch hab ich die Bacon Bomb noch zweimal mit Barbecuesoße eingepinselt. Als die Kerntemperatur von 70 Grad erreicht war hab ich das Teil vom Grill genommen.

wpid-wp-1443085119456.jpg

Etwas Käse ging wohl beim Grillen verloren, der Anschnitt der Bombe sollte aber zeigen, dass es nicht wirklich schlimm war. Ich hatte schon die Befürchtung, dass der komplette Käse ausgelaufen war und das jetzt eine richtig trockene Angelegenheit gibt.

wpid-wp-1443085123482.jpg

Als Beilage gibts zur Bacon Bomb nur einen Salat, ist ja in der Bombe schon alles drin und dran was man so braucht.

wpid-wp-1443085126851.jpg

Kann die Bacon Bomb Mac’n Cheese nur jedem empfehlen, das war sowas gut. Eigentlich schmeckte es noch besser als ich es mir vorher vorgestellt hatte. Werde ich mit Sicherheit wiederholen und mir auch für Events mit mehr Gästen merken. Ist relativ einfach vorzubereiten und kommt hammermäßig an.