Da ich schon seit längerem vor hatte mal Pulled Chicken zu testen hab ich ein bisschen im Netz gestöbert was man daraus so machen kann. Vor einiger Zeit bin ich schonmal beim grillsportverein über so manche Rezepte gestolpert und wollte jetzt eins davon aus meiner vagen Erinnerung nachbauen, die Pulled Chicken Curry Wraps.

Als erstes wurden die Hähnchenschenkel indirekt gegart bis Sie eine Kerntemperatur von mindestens 85 Grad erreicht hatten.

Hähnchenschenkel

Hähnchenschenkel

Die Haut der Hähnchenschenkel wird entfernt, kleingeschnitten und in einer gusseisernen Pfanne auf dem Seitenkocher schön kross gebraten. In der Zwischenzeit werden die Hähnchenschenkel gepullt und das Fleisch wandert mit in die Pfanne.

Pulled Chicken

Pulled Chicken

Nun die restlichen Zutaten mit in die Pfanne und ein wenig köcheln lassen, dass sich eine schöne homogene Masse ergibt.

wpid-wp-1444504003092.jpg wpid-wp-1444503999071.jpg

 

Als nächstes werden die Wraps gefüllt und mit geriebenem Käse bestreut und zusammengefalltet.

Wrap mit Füllung

Wrap mit Füllung

Nach dem zusammenfalten sollten die Wraps nochmal kurz über direkte Hitze auf den Grill, damit das ganze außen ein wenig kross wird. Ich lege die Wraps immer zuerst mit der gefalteten Seite nach unten auf den Rost, durch das hübsche Branding halten die Wraps danach wunderbar zusammen. Dann noch kurz rumdrehen, die zweite Seite aufknuspern und fertig.

Für alle die gerne Curry essen sind die Wraps echt genial, das genaue Rezept hab ich hier in der Rezeptdatenbank eingestellt