Rezept: Bami Goreng
 
Bami Goreng oder auch gebratene Nudeln sind ein relativ einfach herzustellendes Wok-Gericht.
Zutaten
  • 250g Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Glas Mungobohnenkeimlinge
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 5-6 Pilze
  • 1 Schweinefilet
  • Mie Nudeln
  • Sesamöl
  • Sojasoße
  • Sambal Oelek
Zubereitung
  1. Wie in der Regel so üblich beim Wokken gibt es erstmal jede Menge Schnibbelarbeit. Das Schweinefilet parieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Lauch und die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe. Die Karotte wird in dünne Stifte geschnitten, die Pilze in dünne Scheiben. Die ganzen Zutaten am besten in kleinen Schüsselchen bereitstellen.
  2. Die Mie-Nudeln nach Packungsanweisung kochen, in meinem Fall 5 Minuten, danach mit kaltem Wasser abschrecken und etwas Sesamöl darübergeben dass die Nudeln nicht verkleben.
  3. Den Wok gut vorheizen, egal ob auf dem Gasgrill, dem Holzkohlegrill oder ähnliches. Sobald der Wok heiß ist etwas Sesamöl in den Wok geben und das Schweinefilet anbraten. Wenn das Schweinefilet schön angebraten ist nach und nach das Gemüse zugeben und auch etwas anbraten.
  4. Wenn das komplette Gemüse im Wok ist alles unter gelegentlichem durchrühren noch etwas braten lassen. Beim Gasgrill hatte ich hierbei den Deckel geschlossen, würde ich beim Kugelgrill ebenfalls machen. Den Gargrad des Gemüse kann man am besten an den Möhren testen. Sobald das Gemüse den gewünschten Gargrad erreicht hat kommen die Nudeln mit dazu und werden auch kurz mitgebraten.
  5. Zu guter letzt wird dem ganzen noch 250 ml Gemüsebrühe, 4-5 EL Sojasoße und 1-2 TL Sambal Oelek hinzugefügt. Sojasoße und Sambal Oelek kann man je nach Geschmack natürlich etwas variieren.