Eine sehr wichtige Zutat für eine gute Pizza ist natürlich die Pizzasoße bzw. die Tomatensoße, die auf den Teig gestrichen wird. Nur mit einer wirklich guten Tomatensoße kann man auch eine wirklich gute Pizza machen. Ich mache meine Tomatensoße immer nach diesem Rezept.

Rezeptkarte

Rezept: Pizzasoße, Tomatensoße
 
Vorbereitungszeit
Koch- / Grillzeit
Gesamtzeit
 
Die Menge an Tomatensoße reicht für ca. 5-6 Pizzen, je nachdem wie stark die Soße eingekocht ist.
Autor:
Zutaten
  • 2 Dosen italienische Tomatenpulpe (Tomatenfruchtfleisch)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zucker
  • 1-2 EL Salz
  • Oregano (frisch oder TK)
  • Basilikum (frisch oder TK)
Zubereitung
  1. Knoblauch schälen und fein hacken, die Zwiebeln schälen und halbieren.
  2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch darin kurz anschwitzen. Das Tomatenmark kinzugeben und kurz mitrösten. Die Dosentomaten hinzugeben, umrühren und kurz aufkochen.
  3. Den Zucker und die Zwiebelhälften hinzugeben und auf kleiner Flamme 30 Minuten lang köcheln lassen. Die Soße sollte eine sämige Konsistenz haben, nicht zu flüssig und nicht zu dick.
  4. Die Ziebelhälften herausnehmen und die Tomatensoße mit Salz und Pfeffer großzügig würzen. Danach wird die Soße mit dem Pürierstab püriert damit sie sich besser auf dem Pizzateig verteilen lässt.
  5. Nach dem Pürieren die Soße mit Oregano und Basilikum würzen. Bei getrockneten Kräutern reichen ca. 2 TL. Bei frischen Kräuter darf es gerne etwas mehr sein dann die Soße allerdings nicht mehr kochen, da sonst die Kräuter an Geschmack verlieren.