Heute gehts darum selbstgemachte Burger Buns herzustellen. Nach mehreren Versuchen konnte ich endlich das für mich beste Rezept finden.
Gefunden hab ich das Rezept bei BBQ aus Rheinhessen – Ultimative Burgerbuns bzw. bei Jörn Fischer.

Die Zubereitung der Buns ist ziemlich einfach. Zuerst wird Butter, Milch und Zucker sanft in einem Topf erhitzt und die Hefe darin aufgelöst. Die Mischung sollte nur lauwarm erhitzt werde, da sonst die Hefe zerstört wird. Die Mischung kommt zusammen mit der Hälfte des Mehl in die Küchenmaschine und wird unter stetiger Zugabe des restlichen Mehls 10 – 15 Minuten geknetet.

10-15 Minuten kneten

10-15 Minuten kneten

Nach dem Kneten aus dem Teig 4-8 Teiglinge je nach Verwendungszweck formen und schleifen. Für Burgerbuns teile ich den Teig immer in 75g Teile, das ergibt dann 8-9 Buns. Für Sandwiches oder Panninis teile ich den Teig immer in ca. 150g, das ergibt 4 Teile.

Die Teiglinge  auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

schön aufgegangen

Nach dem gehen sollten die Teiglinge schön an Volumen zugelegt haben. Nun die Buns vorsichtig mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen und bei Bedarf noch Sesam darüberstreuen.

wpid-wp-1443101936755.jpg

mit Ei bestrichen und Sesam

Die Buns wandern nun bei 200 Grad Ober- / Unterhitze ca. 12 Minuten in den Backofen. Die letzten zwei drei Minuten des Backvorgangs muss man etwas aufpassen, am Schluss nehmen die Buns relativ schnell Farbe an.

wpid-wp-1443101942091.jpg

fertige Buns

Das Rezept mit genauen Mengenangaben und Druckfunktion gibts hier als Rezeptkarte oder auch im Rezepteverzeichnis.