Ein gutes Curry aus dem Wok, was gibt es besseres wenn es draußen kalt ist und das Curry ein bisschen Schärfe mitbringt. Dieses mal gab es ein indisches Thai-Curry aus dem Wok vom Spirit Gasgrill. Das Rezept für das Thai-Curry hatte ich mal irgendwo im Internet gefunden und in etwas abgewandelter Form nachgemacht. Seitdem ist es ein fester Bestandteil in unserer Rezeptsammlung.

Zuerst werden rote Zwiebeln im vorgeheizten Wok etwas angebraten und dann etwas an die Seite geschoben.

Zwiebeln anbraten

Zwiebeln anbraten

Danach wird das Hähnchenfleisch portionsweise angebraten.

Hähnchen anbraten

Hähnchen anbraten

Immer wenn eine Portion angebraten ist kann man das Hähnchen etwas an den Rand schieben. Die nächste Portion dann wieder schön in der Mitte des Wok anbraten.

Zu guter Letzt kommen dann noch ein paar Gewürze mit in den Wok, Thai Curry für die Schärfe, etwas normalen Curry und etwas Kurkuma. Die Gewürze mit dem Fleisch und den Zwiebelwürfeln gut mischen und noch ein wenig im Wok braten lassen.

wpid-wp-1449520341689.jpeg

Das Aroma der Gewürze entfaltet sich viel besser wenn diese etwas angebraten wurden. Abgelöscht wird nun mit etwas Hühnerbrühe und etwas Schmand, Sahne und Kokosmilch zugeben. Das ganze kann jetzt noch ein paar Minuten vor sich hin köcheln.

wpid-wp-1449520346671.jpeg

Ich mache zu dem Thai Curry immer Klebereis, eine geniale Kombination. In der Zeit, in der ich den Reis zubereite lasse ich das Curry noch etwas köcheln und schmecke dann noch mit etwas Salz ab. Es sollte schon eine schöne Schärfe haben, der Reis dazu schluckt nochmal einiges davon.

Thai Curry mit Reis

Thai Curry mit Reis